Swoboda KG

Der Zukunft einen Schritt näher – SWOBODA fördert Talente

er heutzutage unter seine Motorhaube schaut, findet dort zumeist nur noch wenige Kabel und Schrauben. Stattdessen immer mehr vollverkleidete Bauteile. Kein Wunder nimmt der Anteil der verbauten Elektronik doch beständig zu. Dazu gehören unter anderem Getriebesteuerungen, Sensoren, Lenkungsteuerungen und Magnetbaugruppen. Diese müssen zuverlässig vor Umwelteinflüssen wie Erschütterungen, Hitze, Wasser; Öl und Staub geschützt werden damit die Anschlüsse und Kontakte stabil bleiben. Die 1947 in Wiggensbach gegründete Swoboda KG hat sich genau darauf spezialisiert und unterstützt so die Automobilindustrie in ihrem Kernanliegen, Komfort, Sicherheit, Energieeinsparungen und Umweltemissionen zu verbessern.

Heute fertigen 2400 Mitarbeiter Metall-Kunststoff- Verbundteile für die Automobilelektronik und kümmern sich dabei um hochkomplexe, kundenspezifische Wünsche. Oft geht es um unkonventionelle Lösungswege, die bis an die Grenzen des technisch Machbaren gehen. So verlassen täglich 250.000 Fertigteile die einzelnen Werke. Längst ist man weltweit tätig. In den USA, Mexiko, Rumänien, Tschechien und China wurden Standorte in direkter Kundennähe aufgebaut und zu denen gehören alle namhaften Automobilhersteller. Damit ist Swoboda eines der wachstumsstärksten Familienunternehmen weltweit und darf sich Weltmarktführer nennen. Zudem listet das Wirtschaftsmagazin „Wirtschaftswoche“ Swoboda in der Gruppe der 100 besten Mittelständler Deutschlands. Die „Null-Fehler-Toleranz“ sowie die „uneingeschränkte Verlässlichkeit der Bauteile“ brachte außerdem den Bayerischen Qualitätspreis 2014 ein. Die schönste Auszeichnung kommt allerdings von den Kunden selbst, die Swoboda bereits mehrfach als „Lieferant des Jahres“ ausgezeichnet haben.
Doch Swoboda investiert nicht nur in neueste Technologien und Prozesse sondern vor allem in seine Mitarbeiter. Man ist stolz auf die vielen engagierten Nachwuchskräfte, die Freiräume nutzen und bereit sind, ständig dazu zu lernen. Letzteres ist eine Grundvoraussetzung für die lange gelebte Innovations- und Qualitätskultur. Diese Talente werden deshalb besonders gefördert. Swoboda setzt dafür auf Eigenverantwortung statt Hierarchie und bietet allen Mitarbeitern ein Umfeld, in dem sie viel bewegen können. Das kommt gut an und hat Swoboda zu einem der attraktivsten Arbeitgeber in der Region gemacht. Swoboda ist so bestens für die Zukunft in der Automobilbranche gerüstet und kann seinen Kunden weiterhin Ideen und Produkte liefern, die im Markt einzigartig sind. Die Swoboda KG stellt hochpräzise Komponenten für die Automobilindustrie her.

Berufsbild Verfahrensmechaniker/in im Video: